Non Animal Testing Database
EnglischDeutsch

P-Selektin-Dynamik bei der Alzheimer-Krankheit

2013
The Vrinnevi Hospital, Norrköping, Schweden
Die Alzheimer-Krankheit ist eine multifaktorielle Störung, die Veränderungen in verschiedenen Geweben hervorrufen kann. In letzter Zeit richtet sich die Aufmerksamkeit verstärkt auf andere Bereiche als das Zentralnervensystem, wie z. B. das Herz-Kreislauf-System. In diesem Bereich wird viel Wissen generiert, aber über die Rolle der Blutplättchen bei der Alzheimer-Krankheit ist noch wenig bekannt. Ziel dieser Studie war es, P-Selektin, das mit Amyloid-Vorläuferproteinen kolokalisiert und in Endothelzellen vorkommt, bei der Alzheimer-Krankheit zu untersuchen. P-Selektin und oberflächengebundenes P-Selektin wurden in zirkulierenden Blutproben von Patienten mit moderater Alzheimer-Krankheit analysiert.Die Ergebnisse zeigen, dass das lösliche P-Selektin in den Alzheimer-Proben erhöht und das oberflächengebundene P-Selektin nach in vitro Agonistenstimulation verringert war. Zusammenfassend zeigen die Forscher, dass die Alzheimer-Krankheit die Konzentration von zirkulierendem P-Selektin und auch die Reaktivität der Blutplättchen zu beeinflussen scheint, was die Tür für weitere Forschungen zu diesem Thema öffnet, um die Folgen der Alzheimer-Krankheit zu untersuchen und zu verstehen.
P-selectin paradox and dementia of the Alzheimer type: circulating P-selectin is increased but platelet-bound P-selectin after agonist provocation is compromised
Petter Järemo
#857
Eingestellt am: 30.08.2021
Zurück zum Seitenanfang
Englisch Deutsch

Achtung: Internet Explorer

Der Internet Explorer von Microsoft versteht keine aktuellen Scriptsprachen mehr, die neueste Haupt-Version (Version 11) ist von 2013 und wird seit 2015 nicht mehr weiterentwickelt.

Verwenden Sie deshalb aktuelle Versionen von Browser wie bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, denn nur das garantiert Ihnen ausreichend Schutz vor Infektionen und eine korrekte Darstellung von Webseiten.