Non Animal Testing Database
EnglischDeutsch

Voraussage der Toxizität von Nanopartikeln für sicherere industrielle Materialien

November 2020
Jožef Stefan Institute, Ljubljana, Slowenien
Unvollständiges Verständnis zugrunde liegender Mechanismen verhindert derzeit die Vorhersage von Krankheiten, die mit Nanomaterialien in Verbindung gebracht werden. Im Rahmen des EU-Projekts „SmartNanoTox” wurde nun herausgefunden, dass für bestimmte Materialien die langfristige Entzündungsreaktion der Lunge auf eine einzige Nanopartikel-Exposition auf zwei bisher unbekannte zelluläre Schlüsselereignisse zurückgeführt werden kann: erstens, einen neuen Quarantäneprozess, d.h. die Ablagerung ausgeschiedener Partikel umhüllt von biologischen Molekülen auf der Zelloberfläche; zweitens, den so genannten Nanomaterialkreislauf, der Aufnahme und Ausscheiden der Nanopartikel zwischen verschiedenen alveolaren Lungenzelltypen bedingt. Mithilfe von wenigen in vitro-Messdaten in Kombination mit in silico-Modellierung konnten die Wissenschaftler die akute bzw. chronische Toxizität von Nanopartikeln und damit den Verlauf von Entzündungsreaktionen in der Lunge für 15 verschiedene Materialien vorhersagen.
Prediction of chronic inflammation for inhaled particles: the impact of material cycling and quarantining in the lung epithelium
Hana Kokot, Janez Štrancar
#404
Eingestellt am: 14.12.2020
Zurück zum Seitenanfang
Englisch Deutsch

Achtung: Internet Explorer

Der Internet Explorer von Microsoft versteht keine aktuellen Scriptsprachen mehr, die neueste Haupt-Version (Version 11) ist von 2013 und wird seit 2015 nicht mehr weiterentwickelt.

Verwenden Sie deshalb aktuelle Versionen von Browser wie bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, denn nur das garantiert Ihnen ausreichend Schutz vor Infektionen und eine korrekte Darstellung von Webseiten.