Non Animal Testing Database
EnglischDeutsch

Wundversorgungs-Modelle

Limbs & Things Ltd, Bristol, Großbritannien
Mithilfe des Wundversorgungssortiment kann die Identifizierung und Beurteilung verschiedener Arten von Wunden trainiert werden. Das lebensechte Material der Modelle ist flexibel und ermöglicht das Waschen und Reinigen von Wunden sowie das Anlegen von Verbänden und Unterdruck-Wundtherapiegeräten. Das Seymour-Modell basiert auf einem 74-jährigen Patienten mit Druckverletzungen, Blasen, einer Druckverletzung mit Unterminierung, Untertunnelung, subkutanem Fett und Schorf sowie einer tiefen Verletzung mit freiliegenden Knochen, Unterminierung, Untertunnelung, subkutanem Fett und Schorf. Der Wilma-Fuß basiert auf einer 80-jährigen Patientin mit 20 (pathologischen) Zuständen wie Geschwüren (Stadium 1 bis 4), Kallus, Amputation, Hühneraugen, Blasen, Hammerzehen und verschiedenen Wunden. Das Stan-Modell weist eine große Druckverletzung am Kreuzbein des Stadiums 4 mit Schorf, subkutanem Fett, Unterminierung, Untertunnelung und freiliegenden Knochen mit Osteomyelitis sowie eine Druckverletzung des Stadium 3 mit subkutanem Fett und Granulationsgewebe auf. Das Annie-Beinmodell zeigt verschiedene (pathologische) Zustände wie nekrotische Zehen, Fissuren, (neuropathische) Geschwüre und amputierte Zehen und verfügt über ein Ultraschall-Doppler-Modul.
Seymour II Wound Care Model
www.limbsandthings.com
#1675
Eingestellt am: 13.12.2022
Zurück zum Seitenanfang
Englisch Deutsch

Achtung: Internet Explorer

Der Internet Explorer von Microsoft versteht keine aktuellen Scriptsprachen mehr, die neueste Haupt-Version (Version 11) ist von 2013 und wird seit 2015 nicht mehr weiterentwickelt.

Verwenden Sie deshalb aktuelle Versionen von Browser wie bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, denn nur das garantiert Ihnen ausreichend Schutz vor Infektionen und eine korrekte Darstellung von Webseiten.