Non Animal Testing Database
EnglischDeutsch

Infektion mit HIV: Das Reservoir des Virus im Körper besser verstehen

Dezember 2021
LMU München, München, Deutschland
CD4+ T-Zellen sind zentrale Mediatoren adaptiver und angeborener Immunantworten und bilden in vivo ein Hauptreservoir für das humane Immundefizienzvirus (HIV). Detaillierte Untersuchungen von ruhenden menschlichen CD4+-T-Zellen wurden durch das Fehlen effizienter Ansätze zur genetischen Manipulation verhindert, was unser Verständnis der HIV-Replikation und die Bemühungen, ein Medikament zu finden, einschränkt. Hier berichten die Forscher über eine Methode zur schnellen, effizienten, aktivierungsneutralen Gen-Editierung von ruhenden, polyklonalen menschlichen CD4+ T-Zellen. Es wurden mehrere genetische Knock-Outs und Knock-Ins generiert, die die Untersuchung des physiologischen Zusammenspiels von zellulären und viralen Komponenten mit Einzelzellauflösung ermöglichten. Zusammen ermöglicht diese Technik eine verbesserte molekulare und funktionelle Charakterisierung der HIV-Biologie und allgemeiner Immunfunktionen in ruhenden CD4+-T-Zellen.
Rapid, efficient and activation-neutral gene editing of polyclonal primary human resting CD4+ T cells allows complex functional analyses
Oliver T. Keppler, Manuel Albanese
#1384
Eingestellt am: 16.03.2022
Zurück zum Seitenanfang
Englisch Deutsch

Achtung: Internet Explorer

Der Internet Explorer von Microsoft versteht keine aktuellen Scriptsprachen mehr, die neueste Haupt-Version (Version 11) ist von 2013 und wird seit 2015 nicht mehr weiterentwickelt.

Verwenden Sie deshalb aktuelle Versionen von Browser wie bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, denn nur das garantiert Ihnen ausreichend Schutz vor Infektionen und eine korrekte Darstellung von Webseiten.