Non Animal Testing Database
EnglischDeutsch

CHEK2 reguliert die parakrine Signalübertragung von krebsfördernden Faktoren in Fibroblasten

2016
King Saud University, Riad, Saudi-Arabien
Aktivierte Fibroblasten spielen eine wichtige Rolle bei der Tumorentstehung und Metastasierung von Brustkrebs. Die molekularen Mechanismen ihres prokarzinogenen Verhaltens sind jedoch noch nicht gut verstanden. Hier wurden Patientenproben und menschliche Brustkrebszellen verwendet, um die Mechanismen der Fibroblastenaktivierung und das Potenzial von CHEK2 als Anti-Tumorsuppressor zu untersuchen. Die Ergebnisse zeigten, dass CHEK2 in krebsassoziierten Fibroblasten herunterreguliert ist. Darüber hinaus induzierte der Knockdown von CHEK2 die Sekretion von SDF-1 und IL-6 und die Transdifferenzierung zu Myofibroblasten, was die Proliferation von Epithelzellen förderte und die metastatischen Fähigkeiten von Brustkrebszellen durch parakrine SDF-1/IL-6-Signale erhöhte. Schließlich konnte das krebsfördernde Verhalten der krebsaktivierten Fibroblasten durch forcierte Überexpression von CHEK2 rückgängig gemacht werden. Insgesamt zeigen die Forscher die nicht-zellautonome Tumorsuppressionsaktivität von CHEK2 und klären seine wichtige Rolle in der regulatorischen Interaktion zwischen Brusttumoren und ihren stromalen Fibroblasten auf.
CHEK2 represses breast stromal fibroblasts and their paracrine tumor-promoting effects through suppressing SDF-1 and IL-6
Abdelilah Aboussekhra
#1124
Eingestellt am: 31.10.2021
Zurück zum Seitenanfang
Englisch Deutsch

Achtung: Internet Explorer

Der Internet Explorer von Microsoft versteht keine aktuellen Scriptsprachen mehr, die neueste Haupt-Version (Version 11) ist von 2013 und wird seit 2015 nicht mehr weiterentwickelt.

Verwenden Sie deshalb aktuelle Versionen von Browser wie bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, denn nur das garantiert Ihnen ausreichend Schutz vor Infektionen und eine korrekte Darstellung von Webseiten.